Über die Pfeile können Detailinformationen aufgeklappt werden.

2019 - Neue Portallösung revolutioniert Alumniarbeit

Mit einer Portallösung strukturiert die fwwg ihren Webauftritt und das Mitgliedermanagement völlig neu. Die Mitglieder erhalten die Möglichkeit, direkt Kontakt zu anderen Mitgliedern aufzunehmen, sich in Gruppen auszutauschen und Transparenz darüber zu erhalten, wer an welchen Veranstaltungen teilnimmt. In einer Meditathek sind erstmals zahlreiche Videos, Bilder und Publikationen wie der rer.pol. digital abrufbar. Zudem werden die Prozesse in der Geschäftsstelle auf das neue Medium ausgerichtet. Das Mitgliedermanagement kann spürbar effizienter gestaltet werden.

2018 - Prof. Dr. Reinhard Tietz wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner hohen Verdienste für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, insbesondere um seine Beiträge zur Entwicklung der experimentellen Wirtschaftsforschung, sowie in Anerkennung seiner Persönlichkeit wählt die Mitgliederversammlung Herrn Prof. Dr. Reinhard Tietz am 16. April 2018 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft. Im Rahmen einer akademischen Feier übergibt der Vorsitzende Michael Kirschning am 20. Oktober 2018 die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus Prof. Dr. Volker Caspari, Fachgebiet Volkswirtschaftslehre: Wirtschaftstheorie, Technische Universität Darmstadt.

2018 - Michael Kirschning wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Michael Kirschning. Der gelernte Bankkaufmann und studierte Volkswirt ist Abteilungsdirektor und Leiter Vertriebssteuerung bei der Helaba, Landesbank Hessen-Thüringen und im Vorstand der fwwg seit 2010.

2016 - Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard H. Schmidt wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner hohen Verdienste für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sowie in Anerkennung seiner Persönlichkeit wählt die Mitgliederversammlung Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard H. Schmidt am 29. April 2016 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft. Im Rahmen einer akademischen Feier übergibt der stellvertretende Vorsitzende Michael Kirschning am 17. März 2017 die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus Dr. Andreas Dahmen, Chief Financial Officer Integrata AG und Mitglied des Beirats der fwwg.

2015 - Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner hohen Verdienste für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sowie in Anerkennung seiner Persönlichkeit wählt die Mitgliederversammlung Herrn Prof. Dr. Dres. h.c. Bertram Schefold am 17. April 2015 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschatlichen Gesellschaft. Im Rahmen einer akademischen Feier übergibt der Vorsitzende Wolfgang A. Eck am 17. März 2016 die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus und Schefold-Schüler Michael Kirschning, Leiter Vertriebssteuerung/Controlling bei der Landesbank Hessen-Thüringen und Mitglied des Vorstands der fwwg.

2014 - Dr. Helmut O. Maucher wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner hohen Verdienste für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sowie in Anerkennung seiner Persönlichkeit wählt die Mitgliederversammlung Herrn Dr. Helmut O. Maucher am 24. April 2014 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft. Im Rahmen einer akademischen Feier übergibt der Vorsitzende Wolfgang A. Eck am 13. März 2015 die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus Prof. Dr. Wolfgang König, Director House of Finance und Mitglied des Beirats der fwwg.

2013 - Prof. Dr. Heinz Grohmann wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner hohen Verdienste für den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sowie in Anerkennung seiner Persönlichkeit wählt die Mitgliederversammlung Herrn Prof. Dr. Heinz Grohmann am 19. April 2013 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft. Im Rahmen einer akademischen Feier übergibt der Vorsitzende Wolfgang A. Eck am 13. März 2015 die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus Dr. Andreas Dahmen, Geschäftsführender Gesellschafter der GHK Management Consulting GmbH und CFO der Integrata AG sowie Mitglied des Beirats der fwwg.

2016 - Erstmalige Vergabe des Fraport Förderpreises

Zum Aufbau eines Förderpreises für die Bachelor-Studierenden gewinnt die Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft die Fraport AG, die die finanziellen Mittel stiftet. Damit kann die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in zwei Förderlinien erfolgen: Der Norbert-Walter-Förderpreis richtet sich nun an Master-Studierende, der Fraport Förderpreis an Bachelor-Studierende.

2015 - Einführung des Mentoringprogramms

Studierende erhalten Einblicke in die Berufswelt und können von einem erfahrenen Sparringspartner profitieren. Mentoren sollen sich mit der nachwachsenden Generation austauschen und Kontakte zur Universität, den Professoren und anderen Mentoren pflegen können. Das passende Mentor-/Mentee-Tandem ist Grundvoraussetzung für den Erfolg des Programms. Die fwwg stellt den Rahmen für ein bestmögliches Matching zur Verfügung:Profile und Fragebögen bilden die Grundlage für ein Auswahlkomitee, das auch von der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften unterstützt wird.

2013 - Einführung des Norbert Walter-Förderpreises

Im Jahr 2004 hat die fwwg den Förderpreis gestiftet, im Dezember 2013 fand die Verleihung erstmals unter dem Namen von Prof. Dr. Norbert Walter statt. Prof. Dr. Norbert Walter - langjähriger Chefvolkswirt der Deutschen Bank Gruppe und Leiter des Deutsche Bank Research - hat sich von Anfang an als Mitglied der Jury eingebracht. Nach seinem plötzlichen Tod im August 2012 hat der Beirat der fwwg in Anerkennung seines außergewöhnlichen Engagements als Alumnus unserer Universität den Beschluss gefasst, ihm zu Ehren den Förderpreis zu benennen.

2012 - Prof. Dr. Ulrich Peter Ritter wird Ehrenmitglied

Prof. Dr. Ulrich Peter Ritter wird am 23. März 2012 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft gewählt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung übergibt der Vorsitzende Wolfgang A. Eck die Urkunde. Die Laudatio hält Alumnus Dr. Michael Kerkloh, Vorsitzender der Geschäftsführung Munich Airport sowie Mitglied des Beirates der fwwg.

2011 - Weiterentwickelter Auftritt mit neuem Logo

Die Goethe-Universität versteht sich seit gut zehn Jahren verstärkt als "Marke" und baut ihre Alumniarbeit aus. Dabei nimmt die fwwg die Funktion der Dach-Alumni-Vereinigung im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften ein, da sie bewusst keine Schwerpunktsetzung auf einzelne Abteilungen legt. Im Rahmen des Re-Designs soll der gewachsene Charakter der fwwg beibehalten werden und gleichzeitig eine Modernisierung und Fachbereichsnähe erzeugt werden. Anforderungen an das neue Logo waren: Identitätsstiftend, markant sowie vielfältig einsetzbar und auch für internationale Studierende ansprechend. Einmal mehr ist es fwwg-Alumnus Günter Woog, der das Logo ehrenamtlich für die fwwg umgesetzt hat.

2011 - Prof. Dr. Albrecht Dietz wird Ehrenmitglied

In Anerkennung seines großatigen Lebenswerkes wählt die Mitgliederversammlung Herrn Prof. Dr. Albrecht Dietz 2011 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft.

2011 - Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Moxter wird Ehrenmitglied

In Würdigung seiner außergewöhnlichen Lebensleistung und Verdienste um den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften wählt die Mitgliederversammlung Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Adolf Moxter 2011 zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft.

2010 - Finanzielle Unabhängigkeit

Die fwwg steht erstmals ohne finanzielle Unterstützung des Dekanats auf eigenen Füßen. Der Beitrag des Dekanats wird im Rahmen von allgemeinen Sparmaßnahmen am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften eingestellt.

2009 - Wolfgang A. Eck wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Wolfgang A. Eck. Dem Vorstand gehört er bereits seit dem Jahr 2000 an. Wolfgang Eck ist Inhaber der Eckpunkte Kommunikationsberatung und wechselt 2018 nach 18 Jahren Vorstandsarbeit und 9 Jahren Vorsitz in den Beirat der Gesellschaft.

2008 - Einführung des Soft-Skills- und Best-Practice-Programms

Nach Einführung der Juniormitgliedschaft im Jahr 2003 ist die Einführung des Soft-Skills- und Best-Practice-Programms für Studierende auch eine Antwort auf die u.a. im Bologna-Prozess geforderte und für die Akkreditierung des Fachbereiches wichtige Arbeitsteilung zwischen Fachbereich und Alumni. Die fwwg unterstützt dabei die Ausbildung des studentischen Nachwuchses in den Feldern, die üblicherweise nicht auf dem Lehrplan der Universität stehen: Persönlichkeitsbildende Seminare für Präsentations- oder Moderationstechniken (soft skills) und anwenderbezogene Fachseminare zum Erlernen etwa von Tabellenkalkulations- oder Datenbankprogrammen.

2008 - Prof. Dr. Rieke Engelhardt wird Vorsitzende

Neue Vorsitzende der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Prof. Dr. Rieke Engelhardt.

2007 - Prof. Dr. Heinrich Rommelfanger wird Ehrenmitglied

Prof. Dr. Heinrich Rommelfanger wird am 23. November 2007 mit großer Mehrheit zum Ehrenmitglied des Gesellschaft gewählt. Prof. Rommelfanger ist seit 1991 fwwg-Mitglied und war in der Zeit von 1998 bis 2006 als stv. Vorsitzender in der fwwg aktiv.

2006 - Friedrich J. Suhr wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Friedrich J. Suhr.

2005 - Aus FWG wird fwwg

Bisher gab es weder ein verbindliches Logo, noch eine offizielle Abkürzung. Eine Untersuchung im Jahre 2003 an der Frankfurter Universität belegte die Folge dieses uneinheitlichen Erscheinungsbildes: schlechte Wiedererkennung und niedriger Bekanntheitsgrad. Die Abkürzung FWG, obwohl häufig verwendet, wurde nicht mit der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft verbunden. Ende 2004 fällt die Entscheidung für ein eigenständiges Logo und eine Abkürzung, die exklusiv in Anspruch genommen werden kann. 2005 wird das Logo erstmals veröffentlicht. Günter Woog, fwwg-Alumnus und Chef von Woog-Design erbringt die Gestaltung ehrenamtlich.

2004 - Erstmalige Verleihung des Förderpreises

Erstmalig verleiht die Alumni-Vereinigung ehemliger wirtschaftswissenschaftlicher Studenten der Johann Wolfgang Goethe-Universität am 29. Juni 20014 den mit ingesamt 1.000 Euro dotierten Förderpreis für herausragende Arbeiten Frankfurter Studenten.

2003 - Dr. Hendrik Junghanns wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Dr. Hendrik Junghanns.

2003 - Einführung der Juniormitgliedschaft

Absolventen des Fachbereiches zu einem Beitritt in ein großes Alumni-Netzwerk zu bewegen gelingt am besten, wenn die Absolventen möglichst früh im studentischen Lebenszyklus einbezogen werden. Dieser Grundgedanke lag der Einführung der Juniormitgliedschaft zugrunde. Junge Studierende erfahren den Nutzen einer am Fachbereich aktiven Vereinigung Ehemaliger unmittelbar; die Bereitschaft steigt, der Alma Mater nach Abschluss des Studiums weiter zugewandt zu bleiben und als Alumnus bzw. Alumna in ein Absolventennetzwerk einzusteigen.

2000 - Rainer Juretzek wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Rainer Juretzek.

1999 - Prof. Dr. Oswald von Nell-Breuning wird Ehrenmitglied

Ende der 1990er Jahre wird Prof. Dr. Oswald von Nell-Breuning zum Ehrenmitglied der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ernannt.

1997 Dr. Edmund Nickel wird Vorsitzender

Neuer Vorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Dr. Edmund Nickel.

1996 - Prof. Dr. Reinhard Selten wird Ehrenmitglied

Aufgrund seiner herausragenden Leistungen in den Wirtschaftswissenschaften erhält Prof. Dr. Reinhard Selten 1996 die Ehrenmitgliedschaft der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft. Die Ehrung wird von der Vorsitzenden Annett Stuke vorgenommen.

1994 - Annett Stuke wird Vorsitzende

Neue Vorsitzende der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Annett Stuke.

1989 - Prof. Dr. Adolph Lowe wird Ehrenmitglied

Ende der 1980er Jahre erhält Prof. Dr. Adolph Lowe die Ehrenmitgliedschaft der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft.

1988 - Dr. Michael Kerkloh wird Vorsitzender

Gründungsvorsitzender der Frankfurter Wirtschaftswissenschaftlichen Gesellschaft ist Dr. Michael Kerkloh.

1988 - Gründung

Die fwwg wird am 1. Juli 1988 gegründet. Die Gründungsveranstaltung und -feier findet im Gästehaus der Universität statt.

Die Vorsitzenden der fwwg

seit 2018
Michael Kirschning
2009 - 2018
Wolfgang A. Eck
2008 - 2009
Prof. Dr. Rieke Engelhardt
2006 - 2008
Friedrich J. Suhr
2003 - 2006
Dr. Hendrik Junghanns
2000 - 2003
Rainer Juretzek
1997 - 2000
Dr. Edmund Nickel
1994 - 1997
Annett Stuke
1988 - 1994
Dr. Michael Kerkloh