Alte hohe Häuser wurden bereits in der Weimarer Republik und in der jungen Bundesrepublik erbaut. In Frankfurt entstanden die ersten Hochhäuser bereits in den 1920er Jahren. Der Mousonturm gilt heute noch als ältestes Hochhaus Frankfurts. Das wohl bekannteste Hochhaus aus dieser frühen Zeit, auch über die Stadtgrenzen hinaus, ist das IG-Farben Haus.

In der Nachkriegszeit entstanden zahlreiche neue Hochhäuser wie das AEG- und das Fernmeldehochhaus – beide leider abgerissen. Andere wie das Bayer-Hochhaus haben mit einer neuen Nutzung die Zeiten überstanden. Daneben gab es aber auch schon frühe Wohnhochhäuser, als Ausdruck der Wirtschaftswunderzeit.

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise zu den frühen Hochhäusern, die Sie im Alltag vielleicht gar nicht mehr als solche Wahrnehmen und entdecken Sie auf dieser Tour frühe Bauten aus Industrie und Wirtschaft.

Die Führung wird geleitet von der Goethe-Alumna Stephanie Heeg-El-Sayed, die an unserer Universität das Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Vor- und Frühgeschichte absolviert hat.

Vorraussichtliches Ende 18:30 Uhr

Zur Reihe

AlumnInsights - das sind Einblicke in Unternehmen, Institutionen und wirtschaftliche Zusammenhänge unserer Region. Regelmäßig nutzen wir das Netzwerk der fwwg, um ein kleines Programm exklusiver und interessanter Besuche/Führungen für die Studierenden und Alumni des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften zusammenzustellen. In Zeiten der Pandemie, die Besuche in den Unternehmen nicht erlaubt, haben wir den Blickwinkel erweitert: Die Veranstaltungen dieses Semester werden sich der Frankfurter Wirtschaftshistorie widmen. Alle Veranstaltungen sind als Führungen im Freien organisiert.

Bildquelle: Agridecumantes/bearbeitet

Details

Beginn:
30. Juli 2021, 17:00 Uhr
Anmeldung bis:
28. Juli 2021
Veranstaltungsort:
Mousonturm
Adresse:
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main
Deutschland

Angaben zur Anmeldung

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben. Teilnahmeberechtigt sind Alumni des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und in begrenzter Anzahl auch Studierende. Die Teilnehmerzahl ist für jede Führung limitiert: Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen, fwwg-Mitglieder werden bevorzugt. Es ist aber trotzdem möglich, dass nicht alle Teilnahmewünsche erfüllt werden können. Bitte lassen Sie uns wissen, wenn Sie nach erfolgter Anmeldung wider Erwarten nicht teilnehmen können, damit wir Ihren freigewordenen Platz anderen Interessenten zur Verfügung stellen können.

Um die Teilnehmerzahl einschätzen zu können, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de oder besonders gerne die Anmeldung über unser Portal.

Nach Anmeldung gehen Ihnen die Anfahrtsinformationen zu. Bitte beachten Sie die Vorschriften rund um die Hygiene- und Vorsorgemaßnahmen (weitere Informationen in der Anmeldebestätigung). Bei einer sehr schlechten Wetterprognose wird die Führung verlegt (Ankündigung drei Tage vorher).

Photocredit: Agridecumantes / Abbildung bearbeitet

Anmeldung

Die Veranstaltung kann nicht mehr gebucht werden!