»Bettler, Banker & Bordelle« - Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel

Banner_Bahnhofsviertel

Die fwwg lädt Studierende und Alumni zu einer Redlight-Tour durch das Frankfurter Bahnhofsviertel ein. Wir erkunden das dunkle Quartier und seine vielen geheimnisvollen Orte: Auf unserem Programm steht
Frankfurts versteckteste Bar mit Amsterdam-Flair über der Kaiserstraße, das Musikhaus Cream Musik - Home of Rock`n`Roll, die „Needlestreet“ - Frankfurts offene Drogenszene, die „Münchener“ - Frankfurts neue Szenemeile, das K 58 - Luxuslofts über Straßenstrich. Zum Abschluss geht es Backstage ins Bordell, wo wir der Security einmal über die Schulter schauen.

Zu unserem Vortragenden ist Folgendes zu sagen: Keiner ist mit dem Frankfurter Bahnhofsviertel besser vertraut als Ulrich Mattner. Der Journalist, Fotograf und Autor wohnt seit vielen Jahren zwischen Bankern, Bettlern und Bordellen, zwischen Bars, Basaren und Bohemians. Der Kiez erlebt seit einigen Jahren einen beispiellosen Hype. Das Zeit-Magazin widmete dem trendigen Nachtleben eine Sonderausgabe. Die New York Times setzte Frankfurt gerade wegen des hippen „Redlight District“ auf Platz 12 seines internationalen Rankings „Places to be in 2014“.

Mattner kennt sie alle - und sie kennen ihn: die schöne Marion vom Moulin Rouge, den kahlköpfigen Matthes im Tarnfarben-Bentley und Karlheinz, den Kult-Türsteher von der Pik Dame. Über seine Fotoprojekte, Events und Touren im Bahnhofsviertel berichteten ARD und ZDF, im Stern erschien eine große Foto-Reportage von ihm.

Andere über Mattner und das Bahnhofsviertel:

»Das Glitzern der Sterne spiegelt sich auf Mattners grandiosen Bildern.« (Die Welt)

»Ihnen sind großartige Bilder gelungen... Ich bin wirklich begeistert.« Petra Roth, ehemalige Frankfurter Oberbürgermeisterin

»Die Frankfurter City ist kein Disneyland und kein Kuschelzoo; es ist verdammt ernst und überaus fotogen.« (Stern)

Eine Reportage auf ZDFinfo mit Ulrich Mattner finden Sie hier.

Ort und Zeit

Treffen am Hauptbahnhof Bahnhofsplatz vor den Haupteingang
9. Februar 2018, Beginn 18.00 Uhr, voraussichtliches Ende 19.30 Uhr

Anmeldung und Kostenbeitrag
Um zumindest einen Teil der Kosten aufzufangen, bitten wir Sie um einen Kostenbeitrag von 5 EUR Junioren und Alumni-Mitglieder / 15 EUR Nichtmitglieder. Dieser ist vor Beginn der Führung zu entrichten.

Bitte geben Sie zwecks einer besseren Einschätzung der Gästezahl bis 1. Februar 2018 eine verbindliche Anmeldung. Hierzu genügt eine einfache, formlose Mail an unsere Adresse info@fwwg.de. Eine Bestätigung mit der Anfahrtsbeschreibung und allen weiteren Informationen geht Ihnen dann zeitnah zu.